DIE GESCHICHTE VON BETAFENCE
Über 135 Jahre Spitzenleistung

Die Geschichte von Betafence

 

Betafence setzt in ihrer Industrie Maßstäbe für Spitzenleistung und gilt als führender Anbieter von Perimetersystemen, Service und Integration.
Von einem Stacheldrahthersteller im Jahr 1880 zu einem Integrator für die gesamte Perimetersicherheit heute ... eine lange und erfolgreiche Geschichte!

 

 

 

► 1880 - Bekaert in Zwevegem, Belgien

Die Geschichte von Betafence beginnt mit Bekaert in Zwevegem, einem ländlichen Dorf in Belgien, wo lokale Bauern dem Problem gegenüberstehen, dass Vieh das Eigentum anderer Menschen beschädigt. Leo Leander Bekaert übersetzt ihr Bedürfnis in eine Geschäftsmöglichkeit: Er gründet ein kleines Geschäft mit Stacheldraht, indem er Nägel in verdrillten Draht steckt. Leo Leander Bekaert hat Stacheldraht nicht erfunden, aber schon bald entwirft er seine eigenen Stachel. 1881 lässt er diese Erfindung patentieren und wirbt innerhalb kürzester Zeit den größten Teil des Dorfes zur Arbeit an.

Leo leander Bekaert

 

► 1894 - Zinkbeschichtungstechnik

Bekaert beginnt mit dem Auftragen einer schützenden Zinkschicht auf seine Produkte, um eine bessere Qualität zu bieten und vor Korrosion zu schützen. Die Tätigkeit wird ausgebaut, wodurch die Produktpalette um Draht- und Zaunprodukte erweitert wird.

 

► 1922 - Bekaert globale Expansion in Europa

In den 1920er Jahren setzt die globale Expansion Bekaert in eine neue Dimension. Im Laufe der Jahre verliert Bekaert das Prinzip der marktnahen Produktion nie aus den Augen.

 

► 1929 - Der berühmte Motto-Stacheldraht wird entwickelt

Eine neue Art von Stacheldraht – noch heute hergestellt – wird entwickelt: Motto®, bestehend aus zwei relativ dünnen Kohlenstoffstahldrähten, die zwischen den Stacheln abwechselnd verdrillt sind.

 

► 1960 - Ein neuer Abschnitt beginnt für Bekaert 

Die Nachkriegszeit bringt bei Bekaert eine große Entwicklung neuer Technologien mit sich: die Verarbeitung von kohlenstoffreichem Stahldraht, geschweißten Gittern, einer Vielzahl neuer Beschichtungen und Edelstahldrahtprodukten.

 

► 1972 - Neue Aktionäre treten in das Unternehmen ein

Die Familie Bekaert, die bis 1972 das gesamte Aktienkapital besitzt, beschließt, das Unternehmen durch die Notierung des Unternehmens an der belgischen Börse für Investitionen neuer Aktionäre zu öffnen.

 

► 2005 - Bekaert Fencing wird zu Betafence 

Die Zaunabteilung von Bekaert wird an Private Equity verkauft, um sich stärker auf diesen speziellen Teil des Geschäfts konzentrieren zu können.

Der Zaun ändert seinen Namen“: Die neue Marke BETAFENCE wird auf den Markt gebracht.

Die Private-Equity-Gesellschaften Gilde und CVC übernehmen das Zaungeschäft und expandieren weiter mit Investitionen vor allem in Polen, Südafrika und den USA.

 

► 2015 CVC übernimmt Betafence 

CVC erwirbt die Mehrheitsbeteiligung an Betafence und unterstützt weiterhin die Wachstumsstrategie im Bereich Zaunsysteme und die Integration von Perimeter-Sicherheitslösungen, einschließlich der Übernahme von SecureUSA.

 

► 2016 - Hesco tritt der Betafence-Gruppe bei und die PRAESIDIAD-Gruppe wird geboren

Ein weiterer wichtiger Schritt wird mit der Übernahme von Hesco, dem Branchenführer im Bereich militärischer Abwehrbarrieren, gemacht.
Im selben Jahr wird die Praesidiad-Gruppe gegründet. Es besteht aus den 3 großen Unternehmen: Betafence, Guardiar und Hesco.

 

► 2017 - "Betafence als "Best Global Fencing Company" ausgezeichnet

Unsere Mission bei Betafence ist es, weiterhin Lösungen zu entwickeln, die Vertrauen und Zuversicht wecken, in einem Markt, der von einem wachsenden globalen Bedarf an umfassender Sicherheit getrieben wird, sagt Joe Cowling, unser Verkaufsleiter in Großbritannien.

 

► 2018 - Betafence übernimmt 100% des türkischen Werks Yapi

Andrea Bori, stellvertretender Vorstandsvorsitzender von Betafence, sagte: „Wir werden auf bereits starkem und erfolgreichem Geschäft aufbauen und freuen uns, unsere Investitionen und unser Engagement in dieser stark wettbewerbsfähigen Industrie zu erhöhen und weiteres unentfaltetes Potenzial in Betafence Yapı Sanayi ve Ticaret A.Ş. sowohl innerhalb der Türkei als auch in den Nachbarländern.“

 

► 2019 - Betafence Sales Excellence HUB wird in Mailand, Italien, eröffnet

Ziel ist es, einen physischen Raum zu haben, um den Transfer von Wissen und bewährten Verfahren innerhalb der Organisation zu erleichtern. Im Gegensatz zu unseren traditionellen Büros wird der Hub hauptsächlich als Ort der Begegnung, des Lernens, des Austauschs und der Zusammenarbeit zwischen unseren Geschäftseinheiten dienen. Es wird auch ein Ort sein, an den wir Kunden, Partner und Aktionäre mit Stolz einladen können.

 

► 2020 - Ein Unternehmen, 3 Marken

Im Einklang mit der Vision von One Praesidiad, ein einziges globales Unternehmen zu sein, das die Marken Guardiar, Hesco und Betafence vereint, werden alle Mitarbeiter-E-Mails in eine einzige gemeinsame Domäne migriert. Am Donnerstag, 5. März 2020, werden alle Nutzer über eine E-Mail-Adresse von praesidiad.com kommunizieren. Ein Team, ein Unternehmen, eine Praesidiad.

VERWANDTE THEMEN

Nachrichten

Betafence news

Betafence gruppe

circle-betafence-group-300x200.png

Vertrauen

Betafence trust

Qualität

Betafence values


TOP